Matomo

Wasserlauf im grünen Thüringer Wald
Illustration Angehöriger informiert sich über Wiegand Bestattungen

Ihr Bestattermeister in Ilmenau

Mit Wiegand Abschiedskultur gestalten

Das thüringer Bestattungsinstitut Wiegand Bestattungen in Ilmenau ist seit vielen Jahren im Landkreis Ilm-Kreis und Umgebung ihr kompetenter Partner im Trauerfall und bei der Bestattungsvorsorge. Seit der Unternehmens­gründung finden wir vom Team Wiegand Bestattungen immer wieder neue Wege, einen geliebten Menschen mit einer liebevollen Abschieds­feier­lich­keit zu ehren. So beraten und begleiten wir Sie mit viel Erfahrung, Fingerspitzen­gefühl und Einfühlungs­vermögen in allen Fragen der Bestattung.

Machen Sie sich an dieser Stelle einen ersten Eindruck von den Menschen, die für Sie da sind oder besuchen Sie uns persönlich in unseren Räumlichkeiten im Wiesenweg 2 in Ilmenau. Wir sind als Bestatterfamilie und als Team immer für Sie da!

Bestattungsmitarbeiterinnen sehen sich Urnen in einem Katalog an
Spitze der Dorfkirche zu Altenfeld

Ihre Ansprechpartner – jederzeit für Sie im Einsatz

Inhaber und Bestattermeister Johannes Gerlof

Johannes Gerlof

Inhaber, Geschäftsführender Kaufmann, Bestattermeister, Bachelor Professional, Trauerberater

Trauerberaterin im Raum Ilmenau Isabel Wachsmuth

Isabel Wachsmuth

Trauerberaterin

Trauerberaterin Katja Papst

Katja Papst

Trauerberaterin

Illustration Bestattungsdienstleister Uwe Kammacher

Uwe Kammacher

Bestattungsdienstleister

Blick auf die Berge des Thüringer Waldes
Breiter Bergbach in Thüringen

Unser Bestattungshaus – ein Ort der Begegnung

Bestattung ist Vertrauenssache. Deshalb setzen wir alles daran, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen, und schaffen für Sie in unserem Bestattungs­institut in Ilmenau eine angenehme Atmosphäre. Hier besprechen wir alles, was in einem Trauerfall oder im Rahmen der Bestattungs­vorsorge wichtig ist.

Sie möchten letzte gemeinsame Momente mit Ihrem verstorbenen Angehörigen verbringen? Ihm vielleicht noch etwas sagen, noch einmal in sein so vertrautes Gesicht blicken? In unserem liebevoll eingerichteten Abschiedsraum geben wir Ihnen die Gelegenheit dazu. Dabei gehen wir immer individuell auf Ihre Wünsche ein und dekorieren unsere Räumlichkeiten so, wie es zu dem Verstorbenen gepasst hätte.

Historische Glocke der Kirche zu Altenfeld

Wiegand Bestattungen – Ihr fachgeprüfter Meisterbetrieb

Der Name Wiegand Bestattungen steht in Ilmenau und Umgebung bereits seit Jahrzehnten für höchste Qualität im Bestatterhandwerk. Als heutiger Meister­betrieb lassen wir unser Qualitäts­management regelmäßig durch die LGA InterCert der TÜV Rheinland Group zertifizieren, bilden uns stetig fort und sind offen für Neuerungen in der Bestattungs­kultur – damit wir immer das Beste für Sie erreichen. Darüber hinaus erfüllen wir alle Qualitäts­standards, um das Markenzeichen des Bundes­verbands Deutscher Bestatter e.V. tragen zu dürfen.

Grüne Baumkrone im Thüringer Wald

Wir engagieren uns für unsere Region – und bilden kompetenten Nachwuchs aus

Als Trauerfamilie und als Freunde eines verstorbenen Menschen laden wir Sie in regelmäßigen Abständen zu unseren Gedenk­feiern ein. Hier möchten wir gemeinsam mit Ihnen einen Abend lang klangvoller Musik lauschen und in stimmungs­voller Atmosphäre beisammen sein. Umrahmt von einer feierlichen Rede gedenken wir der Verstorbenen in unserer Heimat, entzünden Kerzen, halten inne und legen Blumen­grüße nieder.

Ergänzend zu unseren Gedenk­feier­lich­keiten unterstützen wir seit Jahren gezielt lokale Verbände und engagieren uns durch verschiedene Projekte für einen regen Austausch in unserer Region. Als Ausbildungs­betrieb ist es uns zudem ein ganz besonderes Anliegen, dass junge Menschen den so wichtigen und facetten­reichen Beruf des Bestatters kennenlernen: Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie an einem Praktikum oder an einer Ausbildung in unserem Unternehmen interessiert sind.

Ihr Ansprechpartner:
Inhaber & Bestattermeister Johannes Gerlof
Telefon 03677 - 626 92 | E-Mail

Inhaber und Bestattermeister Johannes Gerlof

„Der Beruf des Bestatters wurde mir bereits in die Wiege gelegt. Das war mir lange aber gar nicht klar. Nach meiner Ausbildung zum Kaufmann erledigte ich zunächst Aushilfs­tätigkeiten in der Buchhaltung in unserem Familien­unternehmen. Schnell sah ich neben all den Zahlen viele Dinge, die ich anders und auch besser machen wollte. Den Trauer­familien in schweren Situationen helfen zu können, war ein schönes und stärkendes Gefühl, sodass ich mich schließlich voll und ganz dazu entschied, Bestatter zu werden.“

Johannes Gerlof